Nordlichttour

Winter 2015
 

Categories

Letztes Feedback

Meta



Gratis bloggen bei
myblog.de





 

5. Tag 23.02.2015 Longyearbyen/Spitzbergen/Svalbard

Temperatur: -25 °C (gefühlt: -35 °C)
Nordlichter: keine

Heute Morgen machten wir einen ausgedehnten Spaziergang entlang des zugefrorenen Fjordes. Anschließend besuchten wir das sehenswerte Polarmuseum, wo wir über die ereignisreiche Geschichte von Spitzbergen aufgeklärt wurden.
Am Nachmittag stand endlich die seit Langem mit Unbehagen erwartete Fahrt mit dem Hundeschlitten an. Am Hundegelände angekommen, sollten wir zunächst einmal die Huskys näher kennenlernen. Was für ein "umwerfender" Empfang! Wir wurden gleich von dem ein oder anderen Hund per Handschlag begrüßt. Und dann ging erstmal die schweißtreibende Arbeit los (denn in unseren zur Vergügung gestellten Polar-Overalls wird es schon mal ganz schnell heiß). In Zweierteams mussten wir unser Sechsergespann aus der Hütte holen, anschirren und vor den Schlitten spannen. Und das war gar nicht so einfach - die Hunde hatten nur Rennen im Kopf. Sie waren kaum zu halten.
Dann ging die Fahrt los. Einer hatte im Stehen den Schlitten zu fahren, der andere konnte es sich darin gemütlich machen. Nach der Hälfte wurde gewechselt. Die Fahrt durch die klare Nacht war atemberaubend.
Wieder zurück ging die Arbeit von vorne los: Hunde abspannen, abschirren und in die Hütte zurückbringen. Jetzt hatten die Hunde auch noch Hunger - verständlich, denn sage und schreibe 3000 Kalorien haben sie während der Fahrt verbraucht. Wir mussten also noch bei der Fütterung helfen, bevor wir zum Hotel zurückgebracht wurden.

 

 

5. Tag Spitzbergen

23.2.15 19:56

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL